20. Türchen 2017: Einfache Lebkuchen

20. Türchen 2017: Einfache Lebkuchen

Dezember 20, 2017 0 Von catrin_grobbin

Kurz vor Weihnachten gibt es noch schnell ein bisschen was Klassisches: Oblatenlebkuchen. Aber passend zum Blog nicht die aufwändige Variante mit viel Arbeitszeit und Zutaten, sondern ein super einfaches, schnelles Rezept.

Zutaten:

4 Eier
200 g Zucker
1 P. Vanillezucker
200 g gemahlene Haselnüsse
200 gemahlene  Mandeln
100 g gehacktes Zitronat
100 g gehacktes Orangeat
1/2 P. Lebkuchengewürz
Backoblaten, idealerweise 7 cm Durchmesser

Variationen und Hinweise: Ich habe ein halbes Rezept gemacht, weil ich diese Menge gut “nebenbei” fertigstellen konnte. Haselnüsse, Orangeat und Zitronat sind bei uns zu Hause nicht so beliebt, deshalb habe ich stattdessen gemahlene Cashewkerne und fein gehackte Datteln und Trockenpflaumen genommen. Zucker könnte man natürlich auch durch andere Süßungsmittel ersetzen. Meine Backoblaten haben nur 5 cm Durchmesser, weil ich als glutenfreie Variante nur die kleinen gefunden habe.  Im Rezept stand noch ein Tipp zum Schneiden von Orangeat und Zitronat: Mit Mehl bestäubt kleben sie nicht so sehr beim Schneiden.

 

Alle Zutaten vermengen und auf den Backoblaten verteilen. Im Rezept steht, dass man einen Eisportionierer verwenden soll, ich habe für die kleinen Oblaten ein Buttermesser genommen. Die Masse wird dann von der Mitte nach außen bis zum Rand verstrichen, so dass die klassische leicht runde Lebkuchenform entsteht.

 

Die fertig vorbereiteten Lebkuchen werden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt und im vorgeheizten Backofen bei 150 – 160 °C Ober-Unterhitze 20 – 25 Minuten getrocknet. Bitte keine Umluft einstellen, sonst werden sie zu trocken. Bitte auch nicht zu lange backen, damit sie nicht austrocknen. Meine kleinen waren wirklich direkt nach 20 Minuten fertig. Die fertigen Lebkuchen sind am Rand leicht gebräunt und glänzen evtl. noch etwas. Wenn man mit dem Finger draufdrückt, gibt der fertige Lebkuchen leicht nach, kommt dann aber wieder hoch (wie bei Biskuit). Auch nach dem Backen fühlen sich die Lebkuchen noch weich an.

20171216_174938

Anschließend kann man sie noch mit dünnem Zuckerguss oder Schokolade überziehen. Das habe ich nicht mehr gemacht, und ich glaube, morgen sind nicht mehr genug übrig, weil sie so lecker sind. 🙂

Viel Spaß und guten Appetit!

Herzliche Grüße

Eure Catrin Grobbin