7. Türchen 2017: Advents- und Weihnachtskarten

7. Türchen 2017: Advents- und Weihnachtskarten

7. Dezember 2017 0 Von catrin_grobbin

Hinter dem siebten Kalendertürchen findet Ihr selbst gebastelte Advents- und Weihnachtskarten. Kleinere Versionen könnt Ihr auch als Geschenkanhänger verwenden.

Ich weiß, heute verschickt man eher Facebook-Grüße oder schreibt per WhatsApp oder eine Email. Aber eigentlich finde ich es auch immer schön, ab und zu richtige Post zu verschicken und auch welche zu bekommen und die Adventszeit und Weihnachten eignen sich dafür hervorragend.

Ihr braucht:

Karton oder festes Papier
Schere
Klebe
buntes Tonpapier
evtl. Ausstanzer
evtl. Vorlagen

Aus dem Tonpapier werden zunächst Karten in der gewünschten Farbe und Größe vorbereitet. Ich habe mich heute für dunkelblaue Karten entschieden, eine Klappkarte und zwei im Postkartenformat.

Variante 1: Schneeflockenkarte

Für diese Karte könnt Ihr die Papierreste von den Papierschneeflocken verwenden, die wir vor ein paar Tagen gebastelt haben. Nach der gleichen Anleitung werden Schneesterne und -flocken gebastelt und einfach auf die Karte aufgeklebt. Ich habe auf meine Karte einfach einen Stern aufgeklebt. Vielleicht hätte man ihn vorher auch noch bügeln können, aber ich finde ihn so auch schon sehr schön. Die Ecken habe ich abgerundet, so gibt es einen schönen Kontrast zu den vielen Ecken.

Variante 2: Motivkarte

Alternativ könnt Ihr nach einer Vorlage oder nach eigenem freien Design Motive aus Tonpapier und buntem Papier ausschneiden und auf eure Karte aufkleben. Ich habe eine Karte mit einem Weihnachtsbaum mit Kerzen und einen Schneemann gemacht. Die kleinen Herzchen beim Schneemann habe ich mit einem Ausstanzer gemacht, das spart jede Menge Arbeit. Im Bürohandel und 50Cent-Shops gibt es jede Menge verschiedene Ausführungen dieser kleinen praktischen Helfer. Augen, Knöpfe und Arme des Schneemanns sind mit einem schwarzen Edding aufgemalt.

IMG-20171204-WA000020171204_154625

Nur zur Sicherheit sei gesagt, dass ich bei diesern Karten keinen Anspruch daran habe, dass sie so perfekt wären, dass man sie verkaufen könnte o.ä. Vielmehr geht es mir – wie bei eigentlich allen Projekten dieses Kalenders – darum, etwas selber zu machen und dabei Spaß zu haben. Als Nebeneffekt hat man etwas, das man verschenken kann, wenn man mag.

Ich hatte viel Spaß dabei, die Karten zu basteln. Es war ein wenig wie in der Schulzeit, als man nachmittags noch Zeit hatte, einfach am Basteltisch zu sitzen und mit Papier herumzuwerkeln. Wirklich schön und herrlich verlangsamend!

Viel Spaß damit und herzliche Grüße

Eure Catrin Grobbin